Eigenblut-Therapie - Platelet rich plasma (PRP)

Was ist eine Eigenblut-Therapie - Platelet rich plasma (PRP)?

Wird im Volksmund auch Vampir-Lifting oder Dracula-Therapie genannt. Die Eigenblut-Therapie (PRP) ist ein 100% natürliches Verfahren, welches in der Schulmedizin (Wundheilung) schon lange eingesetzt wird. Die ästhetische Medizin hat es nun für sich entdeckt.
PRP ist eine Methode, bei der mittels einer Blutabnahme eine körpereigene Substanz (Plasma) gewonnen wird. Durch eine spezielle Aufbereitung entsteht Blut-Plasma. Dieses Plasma ist mit Thrombozyten (Blutplättchen) angereichert und kann für Unterspritzungen oder lokale oberflächliche Behandlungen angewendet werden. Da bei dieser Methode ausschließlich körpereigenes (autologes) Material verwendet wird, ist die Gefahr von Unverträglichkeitsreaktionen äußerst niedrig.

Wie wird die Eigenblut-Therapie - Platelet rich plasma (PRP) angewendet?

Zuerst wird eine Blutabnahme in der Ellenbeuge durchgeführt. Hierzu wird ein speziell beschichtetes Röhrchen verwendet, welches die Fähigkeit hat, die wichtigen Thrombozyten (Blutplättchen) besonders gut heraus zu filtern. Es werden ca. 8 ml Blut entnommen. Je nach Behandlungsregion kann es etwas mehr Blut sein. Anschließend wird das Blut zentrifugiert. Durch diesen Vorgang wird die Beschichtung des Röhrchens aktiv und das angereicherte Plasma trennt sich von den übrigen Blutbestandteilen (Platelet rich plasma).
Trombozyten haben die Eigenschaft Wachstumsfaktoren, die z. B. die Neubildung von geschädigten Zellen (Wunden), kollagenen und elastischen Fasern stimulieren, anzuregen.

Die Wirkung besteht in der Biostimulation von körpereigenen Zellen. Die Wachstumsfaktoren  im körpereigenen Blutkonzentrat stimuliert die Mikroblutzirkulation. Die Augenpartie erstrahlt heller und wirkt munter. Die Hautstruktur verbessert sich und die Falten werden gemindert. Haare werden durch die Blutzufuhr stimuliert und wieder zum wachsen angeregt. Die Eigenblut-Therapie wirkt schmerzlindernd, entzündungshemmend und beschleunigt die Wundheilung. In Kombination mit einer Lasertherapie oder Hyaluronsäure-Injektion, wird die kosmetische Behandlung verbessert.

Blutplättchen, Eigenbluttherapie

Anwendungsgebiete:

  • Haarverlust/Haarausfall
  • Hautstraffung
  • Faltenglättung
  • Volumenaufbau im Gesicht
  • Narben
  • Akne-Narben
  • Dunkle Augenringe
  • Verbesserung des Hautbildes

Diese Therapie kann kombiniert werden mit:

  • Hyaluronsäure/Filler
  • LaserZentrifuge für Eigenblut-Therapie

Je nach Zustand der zu behandelnden Region, werden ca. drei Behandlungen im Abstand von ca. vier Wochen durchgeführt.
Gerne beraten wir Sie persönlich. Kontakt.

Kosten

Ab € 400,-- pro Sitzung
Je nach Behandlungsregime variiert der Preis.

Weitere Behandlungsmöglichkeiten