Hautstruktur

DNA-Struktur, HautverjüngungÜber die Haut kann meist das Alter oder auch der gesundheitliche Zustand des Menschen abgelesen werden. Sind gewisse Organe im Körper überfordert, können Sie sich z.B. über die Haut bemerkbar machen.

Eine gesunde und junge Haut scheint oft als:
  • Glatt
  • Elastisch
  • Gleichmäßig gefärbt, der Teint wirkt eben
  • Frei von Unreinheiten
  • Gut durchblutet
  • Die Haut wirkt frisch und vital

Als ungesund und unschön scheint die Haut:
  • Uneben
  • Rötungen, Flecken
  • Schlaff
  • Falten
  • Unreine Haut
  • Der Teint wirkt fahl und blass

Jeder Mensch ist von Geburt an anders und somit auch seine Haut. Es gibt verschiedene Hautstruktur:

  • Der normale Haut: Die Haut ist glatt straff, frisch und vital.
  • Die trockene Haut: Die Haut ist hell, dünn, wenig elastisch, Äderchen erweitern sich. Die Haut schuppt ab. Die Haut altert schnell.
  • Die fettige Haut: Der Teint ist grau-gelb. Meisten sind die Poren vergrößert. Die Mitesser sind sichtbar.
  • Die Mischhaut: Es treten fettige und trockene Stellen an Stirn, Nase und Kinn auf. Der Teint ist ungleich.
  • Die Akne-Haut: Akne hat ein sehr vielseitiges Bild. Von Komedonen, Pusteln, Zysten bis hin zu Narben.
  • Die empfindliche Haut: Es gibt die erworbene und genetisch empfindliche Haut. Kann bei Frauen auch Zyklusbedingt sein. Reagiert schnell auf äußere und innere Einflüsse